Posts Tagged ‘Färben’

Samt (Viskose/Seide) gefärbt und gecrasht

November 12, 2008

shibori-schal-samt-gecrasht

Für diese dekorative Musterung von Samt braucht man eigentlich nur Geduld, bis der Stoff wirklich durchgetrocknet ist.

Den Viskose = Baumwolle-Anteil des weissen Samtes färben Sie in Deka, Dylon oder Procion.
Dann wird der Samt gefältet und zu einer festen Kordel gedreht.
Jetzt kommt das eingentlich langwierigste: der Samt muss trocknen. Legen Sie die Kordel in einen Backofen für 1 Stunde bei 100Grad oder auch für 2 – 3 Tage auf eine Heizung.
Bitte die Samtkordel erst öffnen, wenn der Stoff wirklich durchgetrocknet und ausgekühlt ist.

Elastische Spitze eingefärbt

März 16, 2008

stulpemitspitze.jpg

Die weisse elastische Spitze wurde eingefärbt und zu Stulpen vernäht.
Diese können Sie jetzt über Ihre normalen Stulpen tragen, in unserer Abbildung aus Walkstoff – oder natürlich auch die Walkstoff-Stulpen ohne Spitzenzusatz alleine tragen.

Ein weiteres Beispiel zur eingefärbten Spitze

März 15, 2008

spitze-dupont-und-bemalt.jpg

Die zuerst gelb eingefärbte Spitze wurde bemalt mit Schjernings-Royal-Farben

Batiken auf Baumwolle mit Procion Farbe

Januar 6, 2008

                   peter-wenger-kleine-moorlandschaft.jpg

von Peter Wenger

  1. Lauwarmes Wasser (40-50 Grad) in das Färbegefäss geben
  2. Kochsalz zugeben (2 Teelöffel je Liter Wasser)
  3. Sodium Bicarbona (Wasch-Soda) zufügen (1 Teelöffel je Liter Wasser)
  4. Procion Farbpulver gesondert in heißem Wasser auflösen und dem Farbbad zufügen
  5. Stoff locker einlegen und 10 Minuten im Farbbad bewegen. Während weiterer 30 Minuten den Stoff noch gelegentlich bewegen.
  6. Den Stoff waschen Sie bitte nicht aus, sondern hängen ihn zum Trocknen und gleichzeitigen Fixieren 10 Stunden über eine Wäscheleine.

Gut zu Wissen: Auch Seide kann mit Procion gefärbt werden. Statt Kochsalz oder Sodium Bicarbonat nehmen Sie bitte Glaubersalz (SodiumSulfat)

Tipp von Peter Wenger zuerst veröffentlicht im Webshop der Galerie Smend.

Färben von Wolle und Seide mit Dupont dampffixierbarer Seidenmalfarbe

Januar 6, 2008
  1. Geben Sie in einen Topf soviel Wasser, dass der zu färbende Stoff davon bedeckt sein wird.
  2. Rühren Sie die Seidenmalfarbe (je nach Stoffmenge 50 – 125ml) und einen Schuss Essigessenz ein.
  3. Legen Sie den nassen Stoff in die Färbeflotte und lassen ihn ca. 5 Minuten darin köcheln. Durch Umrühren erreichen Sie eine gleichmäßige Färbung. Die Seide, bzw. die Wolle, ist nun intensiv gefärbt. 

    gekochte-wolle-weste.jpg

Eine weitere Fixierung ist nicht erforderlich.

Tipp zuerst veröffentlicht im Webshop der Galerie Smend.

Färben mit Dupont Farben in einer Waschmaschine

Januar 6, 2008

devoree-gefarbt-in-der-waschmaschine.jpg

  1. Legen Sie den trockenen Stoff locker in die Trommel der Waschmaschine.
  2. Beginnen Sie mit dem normalen 60 Grad-Programm und geben, wenn das Material gut durchnässt ist, die Seidenmalfarbe zu. (250ml müssen sein für eine kräftige Färbung, je nach Stoffmenge ist auch mehr Farbe erforderlich)
  3. Geben Sie ca. 50ml Essigessenz zu.
  4. Danach vergessen Sie Ihre Färbung. Lassen Sie das Programm mit Spülgang usw. ganz durchlaufen und der Seidenstoff ist gleichmäßig gefärbt und fixiert.

Zuerst veröffentlicht unter Färbung mit Dupont Farben in einer Waschmaschine im Webshop der Galerie Smend