Seidenmalerei – Fixierung im Schnellkochtopf

Sollten Sie einmal zu Hause selbst dampffixieren wollen, ist das mit Hilfe eines Dampfdrucktopfes (Schnellkochtopf) auch möglich. Er bietet eine schnelle und preiswerte Methode, die allerdings nicht ohne Risiko ist und vor allem wegen des geringen Fassungsvermögens Knitterfalten in der Seide hinterläßt, die sich kaum ausbügeln lassen.

Sie brauchen:

–          einen Schnell-(Dampfdruck-)Kochtopf

–          den dazugehörigen gelochten Siebeinsatz und den Dreifuß

–          ungedrucktes, saugfähiges Zeitungspapier (Makulaturpapier; erhältlich als Restrollen bei Zeitungsdruckverlagen) oder Japanpapier (Papierfachhandel), oder noch besser – weil geschmeidiger – alte Bettlaken aus Baumwolle zum Einrollen des Fixiergutes

–          Zeitungspapier zum Abdecken

–          Alufolie zum zusätzlichen Abdecken

  1. Schneiden Sie das unbedruckte Zeitungspapier (oder Japanpapier oder Bettlaken) auf die Größe Ihres Fixiergutes zu, geben Sie dabei ringsum 5 – 10 cm zu.
  2. Entfernen Sie gegebenfalls alle Salzreste ganz sorgfältig.
  3. Legen Sie das zu fixierende Seidenstück faltenfrei auf das Papier (Laken).
  4. Rollen Sie Fixiergut und Papier (Laken) so zu einer besenstieldicken Rolle auf, das nirgendwo Seide auf Seide zu liegen kommt, und vermeiden Sie, dabei Falten entstehen zu lassen und mit einzurollen. Achten Sie auch darauf, daß sich das Seidenstück nicht verzieht und an einer Stelle über den Rand des Papiers (Lakens) hinausragt.
  5. Diese Rolle wickeln Sie nun noch einmal spiralförmig zu einer Schnecke zusammen, die aber im Umfang nicht größer sein darf als der gelochte Siebeinsatz.
  6. Die so entstandene Schnecke wickeln Sie noch einmal zum Abdecken in zwei Lagen Zeitungspapier (Doppelseiten), wobei die Papierenden wie bei einem Fischpaket nach unten liegen.
  7. So kommt das ganze Paket in den gelochten Siebeinsatz.
  8. Um es sich vor möglicherweise herabtropfendem Kondenswasser zu schützen, bedecken Sie es zusätzlich mit einem Stück Alufolie, das groß genug sein muß, um über den Rand des Siebeinsatzes geschlagen und befestigt zu werden.
  9. Bedecken Sie den Boden des Schnell-(Dampfdruck-)Kochtopfes mit 1 – 2 cm Wasser und stellen Sie den Dreifuß hinein, darauf den Siebeinsatz mit dem Fixiergut.
  10. Schließen Sie den Topfdeckel und stellen Sie den Topf auf den Herd.
  11. Stellen Sie den Herd so ein, daß das Wasser im Topf schnell ankocht, nach dem Ankochen die zweite Ringmarkierung gehalten wird.
  12. Die Fixierdauer beträgt dann 45 – 60 Minuten, wobei eine längere Dauer sich tatsächlich günstiger auf die Fixierqualität auswirkt.
  13. Lassen Sie den Topf so lange abkühlen, bis sich die Ringmarkierung am Ventil wieder ganz gesenkt hat, dann öffnen Sie ihn und entnehmen das Fixiergut.

Entnommen dem Buch AUF SEIDE MALEN von Christiane Rupp, Frech-Verlag Stuttgart

Advertisements

3 Antworten to “Seidenmalerei – Fixierung im Schnellkochtopf”

  1. Dobre Miasto – Tag 4 Says:

    […] Seidenmalerei – Fixierung im Schnellkochtopf […]

  2. culos Says:

    Whats up are using WordPress for your site platform?
    I’m new to the blog world but I’m trying to get started and set up my own. Do you need any coding knowledge
    to make your own blog? Any help would be greatly appreciated!

  3. seo professional Says:

    It’s an remarkable paragraph in support of all the web
    visitors; they will obtain benefit from it I am sure.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: