Stricken mit gerissener Seide und dicken Nadeln

Färben Sie die entsprechende Menge Seide ( z.b. Pongee 5 oder 6) „kochend“ ein mit Dupont-Seidenmalfarben.
Reissen Sie die   Seide nach dem Trocknen und Bügeln  in Streifen – immer bis zur Webkante und  etwas versetzt wieder zurück. Dieses Bändchen ist wunderbar zu verstricken. Es muss nicht unbedingt Pongee  sein, die für den Anfang etwas preiswerter  ist – sehr schöne und leichte Ergebnisse  erzielen Sie auch mit Chiffon oder Georgette.

Advertisements

3 Antworten to “Stricken mit gerissener Seide und dicken Nadeln”

  1. Uschi Pongratz Says:

    Liebe Galerie,
    welche Farbe ( wunderschön) wurde hier genommen?
    Danke
    Uschi

  2. Anonymous Says:

    Ich glaube, dazu habe ich die Seidenmalfarbe GRENAT
    von Dupont genommen. Ist schon ein bisschen länger her, aber sie sieht genau so aus.

  3. Uschi Says:

    Vielen Dank, ich stricke gerade mal ein Probestück. Es sieht raffiniert aus, ich habe einen farbigen Seidenstoff in Streifen gerissen, es sieht toll aus. Dann werde ich diese Farbe mal ausprobieren.
    Danke

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: