Shibori-Schal, gewickelt und entfärbt

shibori-schal-abgebuentfarbt

Dieser wunderschöne Shibori-Schal war genau das häßliche Stück, das jahrelang in ein Schublade lag.
In den Anfangszeiten der Seidenmalerei bemalt mit grüner Gutta und vielen, vielen bunten Feldern.

Der Schal wurde schwarz eingefärbt mit Dupont und dann abgebunden zu einer festen Kordel.
Diese Kordel wurde in ein Entfärbebad (heisses, köchelndes Wasser und Entfärbepulver) gelegt und langsam entfärbt. Dabei ist zu beachten, dass die Zugabe von weniger Pulver zwar langsamer entfärbt, das Ergebnis aber einfach besser ist.

Advertisements

Schlagwörter: , ,

2 Antworten to “Shibori-Schal, gewickelt und entfärbt”

  1. Maria Müller Says:

    Hallo Frau Smend,
    danke für die information. Was Sie hier vorgeschlagen haben, habe ich schon gemacht und ist toll geworden. So konnte ich verpfuschte Sachen wieder aufwerten. Es war ein Versuch aber schön, daß Sie diese Technik auch machen aus Überzeugung.
    Vielen Dank.
    Freundliche Grüße Maria Müller

  2. Karin Smend Says:

    Danke für den netten Beitrag.
    Habe schon viele Kurse gegeben im Verwerten oder Neugestalten weniger schöner Seidenmalstücke und diese Technik war immer eine der schnellsten und beliebten.
    Mit freundlichem Gruss
    Karin Smend

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: