Shibori-Musterung durch Einrrollen und Abbinden des Stoffes

Zuerst wird ein Tuch oder Schal gefärbt (in der Abbildung ein Batisttuch 90x90cm gefärbt mit Deka)
Abb 1. Das Tuch wird diagonal aufgerollt (angefangen bei einer Spitze) und nach dem vollständigen Aufrollen an verschieden Stellen abgebunden mit einem festen Baumwollgarn.
Abb 2. Jetzt wird die entstandene Kordel gefärbt in einer dunkleren Farbe – das kann auch wieder Deka sein.
(Ich habe eine Küpenfarbe genommen, da diese besser den Stoff durchdringt.)

Geöffnet nach dem Färben, erhalten Sie eine schöne, durchgängig gestreifte, Musterung. Batist ist angenehm im Tragen und rutscht nicht so leicht wie Seide.
Das Tuch trage ich jetzt als Stirnband, davon will ich Ihnen und mir aber das Foto ersparen.

Ein weiteres Beispiel mit Seide:


In diesem Fall wurde eine Crepe de Chine-Schal bunt eingefärbt in der Mikrowelle (5 Minuten bei 600Watt); diagonal aufgerollt; abgebunden wie oben beschrieben und in Dupont Seidenmalfarbe Schwarz kochend gefärbt.

Advertisements

Schlagwörter: , , ,

3 Antworten to “Shibori-Musterung durch Einrrollen und Abbinden des Stoffes”

  1. Gabi Boehm Says:

    Hallo,Frau Smend,ich finde doch immer etwas Neues bei Ihnen…dazu eine Frage.Ich versuche mich mit Shibori.Beim uebers Rohr faerben habe ich bei groesseren Stuecken das Problem,dass die Faerbung manchmal nicht durchgeht.Ich faerbe in einem alten Eimer auf dem Gasherd…stelle das Rohr hinein und drehe es spaeter um…ziemlich provisorisch.Haben Sie einen besseren Tip?Es waere sicherlich besser,wenn ich das Rohr legen koennte,aber wie…Fruehlingsgruesse nach germany.Noch eine Frage,ich arbeite gerade mit Ihrem Samt…kann man den schwarzen entfaerben???Gabi Boehm

  2. smend Says:

    Die Farbe sollte schon durchgehen. Nässen Sie das Stück bitte ordentlich, bevor Sie es – schon abgebunden – in die Farbe geben. Dann werden die Abbindemarkierungen auch intensiver.

    Vielleicht finden Sie doch einen alten Topf, in den das Rohr ganz reinpasst.
    Ich weiß nicht welches Sie haben, aber ich nehme gerne die Alu-Rohre
    http://www.smend.de/neuer_shop2/02c69998421247509/02c69998421175593/02c699984211765ea/02c69998421195172.php
    Man kann Sie zusammenschieben und sie brauchen nicht so viel Platz.

    Den schwarzen Samt kann man wunderbar entfärben. z.B. mit Waco oder Entfärbe-Pulver.
    MfG
    Karin Smend

  3. Gabi Boehm Says:

    Ich werde mir diese Rohre wohl in der naechsten Bestellung ordern,vielen Dank fuer die Antwort.Gabi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: